U. S. Cyclocross Nationals: Schlamm, Ruts und Pee Wee Stolz

Ein herrlicher und schlammiger erster Tag in Boulder.

Drei Sachen, die vom ersten Tag der U. S. Cyclocross Nationalmeisterschaften in Boulder, Colorado, abgenommen wurden: Scheibenbremsen funktionieren super, Scheibenbremsen funktionieren nicht gut und Pee Wee Herman Skinsuits erhöhen Ihre Popularität exponentiell. Aber bevor ich tiefer in meine eigenen Erfahrungen in der heftig umkämpften Industrie-Rennen, eine schnelle Rückblick auf die andere Aktion des Tages.

In den Herren- und Damen-Rennstern wurden Stars und Streifen-Trikots verliehen. (Congrats Maureen Bruno-Roy und Tim Allen). Für den Rest der Rennfahrer war der Mittwoch ein Warm-up-Tag in Form von Non-Championship-Rennen, die grundsätzlich eine Möglichkeit sind, den Kurs mit der Geschwindigkeit zu fahren. Oder in diesem Fall, mit nicht viel Geschwindigkeit.

Nachdem wir am vergangenen Wochenende gerade unter einem Fuß Schnee gesehnt haben, Boulder - und der Valmont Bike Park, wo all diese "Cross Action" stattfindet - haben begonnen zu schmelzen. Das bedeutete schlammig und oft, das Rennen zu fahren, plus ein bisschen rutschend, gleitend und natürlich zusammenstürzen. Die am besten in der Lage zu minimieren Zirkus-Clown wie Verhalten wurden mit Podium Zeit belohnt.

100-plus Fahrerfelder waren alltäglich.

"Es ist schön, alleine zu fahren, weil du deine eigenen Linien auswählen kannst. Wenn das Fahrrad schiebt, kann man einfach dem Fahrrad folgen, während die erste Runde, ich saß hinter ein paar Reitern ", erklärte Bruno-Roy, der für die Bob's Red Mill p / b Seven Cycles Team reitet. Übersetzung: Vertraue niemand in Kursbedingungen wie diese.

Allen, der aus dem nahe gelegenen Golden ist und als einer der besten technischen Kreuzfahrer in Colorado gilt, hat seine fetten Reifenfertigkeiten gutgeschrieben. "Es war ein totales Mountainbiker-Paradies - technisch, Schlamm, Schnee, du nennst es die Bedingungen waren perfekt", sagte der Feedback Sports Racing Rider. "Der Schlüssel war, smart zu fahren "Übersetzung: Wiss, wann zu reiten, wissen, wann zu laufen.

Der Rest der Tagesgewinner war Carolina Gomez Villafane (10-29 Frauen-Nicht-Meisterschaft Rennen), Brannan Fix (Männer 10-29), Bryson Perry (Männer 30-44), David Weber (Männer 45 und höher) Und Logan VonBokel (Industrierennen).

Für ein tieferes Verständnis der glatten Zustände, schau dir diese Ride-along Video-Höflichkeit unserer Freunde bei VeloNews an.

Jetzt zurück zum Pee Wee Herman Skinsuit, den ich für die nicht-so ernsthafte Industrie Rennen, die Journalisten, Mechaniker, Sales-Jungs und verschiedene andere Mitglieder der zweirädrigen Welt enthalten angezogen. So wie verdächtig, Rennen um in, was aussieht wie wirklich kleine dreiteilige mit bowtie ausgelöst weit mehr Jubel (und jeers), als ich normalerweise erhalten würde. Es scheint, dass die Leute es wirklich schätzen, wenn man das Cross-Rennen als formale Angelegenheit behandelt.Das Markenzeichen der Podium Cycling-Linie hat auch seine Arbeit als Race-Kleidungsstück: gute Chamois Platzierung, artikuliert Design, trimmen fit.

Pee Wee Herman Skinsuits machen Sie nicht schneller, aber Sie gewinnen auf jeden Fall Fans. Foto von Caley Fretz

Leider hatte es keinen Einfluss auf die Avid BB7 mechanischen Scheibenbremsen spec'd auf der Diamondback Steilacoom RCX Pro Disc habe ich in den letzten paar Wochen getestet (mehr dazu in einer zukünftigen Post). Auf den ersten beiden Runden dieses Vier-Runden-Rennens hatte ich einen echten mechanischen Vorteil, der in der Lage war, mehr Geschwindigkeit zu tragen und später zu bremsen, während die Kontrolle beendet wurde, die die Handvoll von technischen Abfahrten abhielt. Aber durch Runde Nr. 3, mit den Auswirkungen von Schlamm, Schnee, Sand und Grut wirksam, die Dinge begannen, Eichhörnchen zu bekommen. Eine Runde später hatte ich grundsätzlich überhaupt keine Bremsen und landete den steilsten Abfahrtsabschnitt des Kurses, um zu vermeiden, dass ich auf dem Rücken lag - oder noch schlimmer.

Der Schuldige ist natürlich die Natur des mechanischen Systems. Im Gegensatz zu hydraulischen Bremsen, die sich selbst einstellen, gibt es keinen Mechanismus, der automatisch Kabelschlauch aufnimmt oder die Pads näher an den Rotor bewegt, wie sie tragen (was bei einer beschleunigten Geschwindigkeit bei harten Bedingungen passieren kann).

Das ist nicht so eine große Sache, wenn du dich zum Spaß machst. Sobald Sie ein wenig Bremsen verblassen (ein Indikator für Pad-Verschleiß) einfach aufhören, drehen Sie die Einstellknöpfe auf jeder Seite des Bremssattels, die die Pads näher an den Rotor bewegt. Aber das kann nicht auf der Flucht getan werden, so dass es schwer ist, in der Mitte eines Rennens auszuführen, auch wenn Sie einen Pee Wee Herman Skinsuit tragen.

Also, was ist der Weg von all dem? Bis die Straße / Kreuz-Scheibe durch alle ihre verschiedenen Knicke (und Rückrufe) gearbeitet haben, müssen Sie unbedingt selektiv sein, wenn Sie sie verwenden. Ich laufe am Samstag wieder und gehe mit zwei Fahrrädern, dem Disc-ausgestatteten Diamondback und meinem treuen alten Ridley X-Fire mit traditionellen Cantilever-Bremsen. Hoffentlich wird der Kurs so ausgetrocknet sein, dass die Pads nicht weiter verschleißen werden. Ansonsten werde ich die Scheibenbremse in die Box bringen und auf mein altes Fahrrad zurückschalten.

Nach dem Rennen Erholung Lebensmittel.

Hier sind die Ergebnisse vom Tag 1 (ich landete im 7. für was auch immer es wert ist). Scrollen Sie nach unten, um mehr Fotos zu sehen.

Männer Singlespeed Rennen: 1. Tim Allen (Golden, Colo / Feedback Sport Racing) 44: 10; 2. Braden Kappius (Littleton, Colo / Team Clif Bar Radfahren) +1: 07; 3. Corey Stelljus (Madison, Wis. / Rennfahrer gegen Kindheitskrebs) s. T ; 4. William Iaia (Centennial, Colo / Groove Subaru Excel Sports) s. T ; 5. Colby Pearce (Boulder, Colo) +1: 26

Frauen Singlespeed Rennen: 1. Maureen Bruno Roy (Arlington, Massachusetts / Bob's Red Mill p / b Seven Cycles) 40: 24; 2. Ellen Sherrill (South Lake Tahoe, Calif. / Fahrrad Bluebook-HRS-Rock Lobster Cyclocross) +0: 57; 3. Jessica Cutler (Seattle, Wash / Bikesport Nw-Jamis) +1: 35; 4. Amanda Nauman (Mission Viejo, Calif. / SDG Filz) +1: 45; 5. Ellen Noble (Kennebunkport, Maine / Trek Cyclocross Collective) +3: 29

Frauen-Non-Championship-Rennen: 1.Carolina Gomez Villafane (ARG / Nord-Kalifornien-Nevada Radsport-Vereinigung (NCNCA)) 30: 50; 2. Katie Clouse (Park City, Utah / Canyon Fahrräder-Shimano) +1: 31; 3. Tiziana DeHorney (Albuquerque, N. M. / Get Out! New Mexico) +2: 29; 4. Nicole Brandt (Inglewood, Calif. / Velo Club LaGrange) +2: 32; 5. Ashley Zoerner (Highlands Ranch, Colo / Alpha Bicycle Co. - Vista Subaru) +2: 34

Herren 10-29 Nicht-Meisterschaft Rennen: 1. Brannan Fix (Fort Collins, Colo / Boo Fahrräder-TrainingPeaks) 34: 52; 2. Brendan Rhim (Norwich, Vt. / Woodstock Fahrradverein) +0: 15; 3. Innokenty Zavyalov (Minneapolis, Minnesota / Minnesota Radsport-Team) +0: 54; 4. Stuart McKnight (Boulder, Colo / Boulder Junior Cycling) +1: 36; 5. Evan Clouse (Park City, Utah / Canyon Fahrräder-Shimano) +1: 49

Herren 30-44 Nicht-Meisterschaft Rennen:
1. Bryson Perry (Sandy, Utah / DNA Cycling) 35: 49; 2. Kevin Bradford-Pfarrgemeinde (Spokane, Wash. / Set Coaching-Spezialisiert) +0: 24; 3. Greg Krause (Littleton, Colo / Groove Subaru Excel Sports) +1: 08; 4. Russell Griffin (Denver / Cycleton) +1: 56; 5. Jason Hartman (Centennial, Colo / Groove Subaru Excel Sports) +2: 03

Männer-45-und-up Non-Championship Rennen:
1. David Weber (Boulder, Colo / Team Kappius) 37: 56; 2. James Cochran (Iowa City, Iowa / Atlas Radsport-Team) +0: 04; 3. Scott Forrest (Denver, Colo.) +0: 39; 4. Kevin O'Brien (Erie, Colo / Groove Subaru Excel Sports) +0: 59; 5. Thomas Meiser (Lakewood, Colo / Feedback Sports Racing) +1: 59

Industrierennen:
1. Logan VonBokel (Fort Collins, Colo / Think Finance p / b Trek Bike Stores) 39: 00; 2. Donald Powell (Boulder, Colo / Horizon Organic-Panache Elite Radfahren) +0: 12; 3. Matthew Opperman (Longmont, Colo.) +0: 30; 4. Tom Hopper (Superior, Colo) +1: 11; 5. Andrew Hager (Asheville, N. C. / Team Hoffenchard) +1: 52

Foto-Thumbnails (zum Vergrößern anklicken)