Fuji-Servetto Register mit Pro Tour für 2009 Saison

Philadelphia, PA - Das ehemalige Scott-American Beef (Saunier-Duval) -Team, das in der vergangenen Woche unter dem Namen GM Bikes bei der UCI registriert wurde, hat heute bekannt gegeben, dass das Team für die Saison 2009 von der Fuji-Fahrradfirma die Titelsponsoring erworben hat Und Servetto, ein italienisches Unternehmen, das Zubehör für Schränke herstellt. Das Pro Tour Team wird auch 2009 von TMC Transformers, Designer und Hersteller von Transformatoren und der Regierung von Kantabrien unterstützt.

Für Fuji Fahrräder, die größte Marke von Advanced Sports, Inc. mit Hauptsitz in Philadelphia, Pennsylvania, wird dies sein erster Ausflug in die Pro Tour Ränge sein. Zuvor der Sponsor des US-Continental-Teams Toyota-United, Fuji setzt seine Präsenz in der Elite-Sportarena weiter aus. Neben Fuji-Servetto wird Fuji Fahrräder das Pro Continental Team Elk Haus mit Sitz in Österreich unterstützen. Fuji unterstützt auch weiterhin Equipe Nurnberger, das hochkarätige Frauenpro-Team aus Deutschland sowie den Olympischen Olymp und den aktuellen Nationalen Champion im Triathlon, Matt Reed.

"Wir sind über den Glauben hinaus begeistert", sagte Advanced Sports 'Director Marketing Karen Bliss. "Wir haben seit langem konkurrenzfähige Rennräder - Judith Arndt, Regina Schleicher, Ivan Dominguez, Dominique Rollin und Tyler Hamilton können das alles bezeugen. Jetzt mit dem Zusatz unseres neuen D-6 Zeitfahrrades sind wir Pro Tour bereit. "


Die Mannschaftszentrale von Fuji-Servetto befindet sich in Kantabrien, einer Provinz im Norden Spaniens. Das Team hat vier neue Reiter für 2009 unterzeichnet: Andrea Tonti und Davide Viganò (Quick Step), Daniele Nardello (Diquigiovanni) und Ricardo Serrano (Tinkoff).

Der Rest des aktuellen Fuji-Servetto-Spielers besteht aus Reitern aus dem Scott-American Beef-Kader 2008, darunter David Cañada, Eros Capecchi, Ermanno Capelli, David De la Fuente, Jesús Del Nero, Arkaitz Durán, Alberto Fernández de la Puebla, José Ángel Gómez Marchante, Héctor González, Beñat Intxausti, Josep Jufré, Javier Megías, Ángel Gómez, Juanjo Cobo, Iker Camaño und José Alberto Benítez. Der Kader, der von der Generaldirektorin Álvaro Crespi geführt wird, wird in den kommenden Wochen in der Schlussphase abgeschlossen sein.