BMC Racing Team geleitet zum asiatischen Kontinent

Die Tour von Katar und Tour of Oman findet beide auf der Arabischen Halbinsel statt, aber jeder stellt eine andere Herausforderung für das BMC Racing Team vor, sagt Directeur Sportif John Lelangue.

Wind Immer ein Faktor
Neu bei der Katarreise ist ein zwei Kilometer langer Einzelprolog. "Katar hat immer eine große Auswahl auf der Straße wegen des Windes mit ziemlich schnellen Bühnen", sagte Lelangue. "Oman ist völlig anders, denn es gibt einen sechs Kilometer langen Aufstieg zum Ziel auf einer Bühne und eine lange Zeitfahrt (18. 5 km)", sagte er. "So wissen wir, dass Zeitlücken nicht nur aus der Spaltung des Pelotons und der Boni kommen, sondern auch aus diesen beiden Stufen. "Sprinter Alexander Kristoff sagte, er habe sich von einem bösen Crash bei der Santos Tour Down Under erholt. "Ich erwarte eine bessere Form als ich in Australien habe", sagte er. "Ich hoffe, einige Tage kann ich die erste Spaltung in den Seitenwind machen und dann für einen Bühnensieg sprinten. "


Besichtigung von Katar Roster (6.-11. Februar):
Marcus Burghardt (GER), Alexander Kristoff (NOR), Karsten Kroon (NED), John Murphy (USA), Manuel Quinziato (ITA), Michael Schär (SUI), Greg Van Avermaet (BEL), Danilo Wyss (SUI).

Directeur Sportif:
John Lelangue (BEL)

Mitarbeiter:
Arzt: Scott Major (USA). Mechaniker: Ronald Ruymen (BEL), Nick Vandecauter (BEL). Soigneurs: Freddy Viaene (BEL), Trudi Rebsamen (USA), Stefano Rubino (ITA).